Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Kegeln Barchfeld: SV 08 Geraberg - Einigkeit Barchfeld

30.01.2018

4 Bestleistungen und ein Punktspielsieg

 

Zum letzten Punktspiel vor den Play Downs reisten die Kegler des KC „Einigkeit“ Barchfeld zum SV 08 Geraberg. In der vergangenen Zeit waren die Duelle zwischen den Werratalern und den Geratalern immer unterschiedlich ausgegangen, das Heimspiel hatten die Barchfelder verloren. Die Geraberger rangierten mit nur zwei Punkten Abstand zum Tabellenführer Lauscha auf Platz drei, sodass die Barchfelder mit der vorletzten Tabellenposition alles andere als eine Favoritenrolle einnahmen. In einem spannenden Spiel auf sportlich hohem Niveau hatten die Barchfelder jedoch das glücklichere Händchen. Bereits das Starterpaar mit Tim Hellmann (968) und Hannes Beutel (1019) setzte die Gastgeber Matthias Röser (937) und Steven Eißer (1005) ganz erheblich unter Druck. Beide Einigkeit-Spieler erzielten dabei ihre persönliche Bestleistung und konnten für ihre Mannschaft ein Plus von 45 Holz  verbuchen. Die überraschten Geraberger wollten dies nicht auf sich sitzen lassen und schickten gegen Marcus Otto (970) und Christian Jaumann (858) Florian Leihbecher (926) und André Böhm (947) auf die Bahnen. Obwohl auch Marcus Otto seine persönliche Bestleistung spielte, mussten 45 Holz an die Geraberger abgegeben werden und mit einem Gleichstand nach zwei Dritteln der Partie war alles wieder offen. Entsprechend motiviert gingen die Akteure beider Mannschschaften im Schlussdurchgang zu Werke. Dirk Hellmann (950) und Uwe Fuß (956) stellten von Beginn an die Weichen auf Sieg. Obwohl Denny Spremberg (894)und Tino Perlt (982) ebenfalls gewohnt starke Ergebnisse spielten, ließen die in jeder Hinsicht souverän spielenden Barchfelder ihre Kontrahenten nicht wieder aus dem Griff. Nach einem höchst spannenden Schlussdrittel ging der Sieg mit einem Plus von 30 Holz verdient an die Barchfelder, die mit 5721 zu 5691 Holz zugleich ihren neuen Mannschaftsrekord einstellten.

Bei den anstehenden Play Downs müssen sich die Barchfelder mit dem Rest der zweiten Tabellenhälfte messen und jeweils Hin-und Rückspiele gegen die bayrischen Mannschaften aus Neustadt, Bergrheinfeld und Geldersheim absolvieren. Am 17. Februar empfangen die Barchfelder  zunächst die Mannschaft aus Bergrheinfeld auf der heimischen Anlage.

Barchfeld: T. Hellmann (968), Beutel (1019), Otto (970), Jaumann (858), D. Hellmann (950), Fuß (956)

Geraberg: Röser (937), Eißer (1005), Leihbecher (926), Böhm (947), Spremberg (894), Perlt (982)